* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren








Ohne Netz und doppelten Boden

Strand. Palmen. Warmer Wind streichelt meinen Körper, der von innen von kühlen Cocktails gekühlt wird. Hübsche junge Frauen gehen an mir vorbei und lächeln mich an. Gerade als eine von ihnen sich zu mir winken will ... klingelt der Wecker. Scheiße. Es ist Montag Morgen. Scheiße. Aufstehen und zur Arbeit. Scheiße.

Ich betrete den Ort des Wahnsinns, den Vorhof zur Hölle, meine Firma. Eine Mitarbeiterin (ich vermeide bewusst das Wort Kollegin) sagt mir, dass Sie sich nicht anmelden kann. „Wahrscheinlich ist das Netz nicht da“. Mist, hat jemand das Netz geklaut? Ist jemand damit einkaufen gegangen („Nimm das Netz mit, Plastiktüten sind immer so teuer“ ) ? Ich frage, ohne der Mitarbeiterin große Aufmerksamkeit zu schenken: „Sind vielleicht die Batterien Deiner schnurlosen Tastatur leer?“ „Nein – das kann nicht sein! Es muss am Netz liegen“. Messerscharfe Analyse! Ich nehme zwei neue Batterien mit und begebe mich ins entsprechende Büro, tausche die Batterien aus und voila, es funktioniert wieder. „Ich wusste gar nicht, dass da Batterien drin sind“. Stimmt nicht, denn vor einigen Wochen habe ich schon einmal die Batterien gewechselt. Vielleicht sollte man bei ihr auch mal etwas auswechseln? Vielleicht die Luft im Kopf?

Eine Frage an alle anderen Sysadmins: Warum denken die User immer, dass es an der EDV liegt, wenn etwas nicht läuft. Warum wird die eigene Doofheit nicht mal in Betracht gezogen?

28.7.08 17:13
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung